9. Oktober 2022 Film NASIM - Ein Leben in Moria

Film & Gespräch mit der Protagonistin Nasim und den Filmemachern

Information

Veranstaltungsort

Kino am Raschplatz
Raschplatz 5
30161 Hannover

Zeit

09.10.2022, 11:00 - 14:00 Uhr

Themenbereiche

Migration / Flucht, Krieg / Frieden, Partizipation / Bürgerrechte

Zugeordnete Dateien

NASIM. Ein Dokumentarfilm von Ole Jacobs und Arne Büttner, produziert von ROSENPICTURES Filmproduktion. Länge: 90 Minuten. OmdU

Gestrandet in Moria, dem größten Geflüchtetenlager der EU, kämpft Nasim gegen ihre eigenen Ängste und die Widrigkeiten des Camps für ein selbstbestimmtes Leben. Die 38 jährige Afghanin kam im Februar 2020 aus dem Iran. Sie flüchtete über die Türkei nach Griechenland. In der Nacht vom 8. auf den 9. September 2020 zerstört ein Großbrand das komplette Lager und Nasim und ihre Familie stehen vor dem Nichts. Es folgen Demonstration, Obdachlosigkeit und Polizeigewalt. Doch Nasim kämpft weiter um ihre Zukunft.

Der Dokumentarfilm feierte seine erfolgreiche Weltpremiere im deutschen Wettbewerb des DOK Leipzig 2021 und wurde dort mit dem DEFA Förderpreis und dem ver.di Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness ausgezeichnet.

Im Anschluss an den Film: Gespräch mit Nasim, der Protagonistin des Films und den beiden Filmemachern Ole Jacobs und Arne Büttner.

Eine Veranstaltung des Rosa-Luxemburg-Club Hannover, der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen in Kooperation mit dem Kino am Raschplatz

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934