1. Dezember 2022 Diskussion/Vortrag Solidarische Perspektiven?

Ökologische Krise und imperiale Lebensweise

Information

Veranstaltungsort

Rotation in den ver.di Höfen
Goseriede 10
30159 Hannover

Zeit

01.12.2022, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Globalisierung, Kapitalismusanalyse, Sozialökologischer Umbau

Zugeordnete Dateien

Solidarische Perspektiven?

Die aktuelle Energiekrise löst existenzielle Ängste aus (Unbezahlbare Heizkosten, Verlust des Einkommens ..). Damit drohen alle anderen dringenden Handlungsfelder aus dem Bewusstsein zu verschwinden. Kohle und Atomkraft werden wieder eingesetzt und Menschenrechte ausgeblendet.

Der Klimawandel macht aber keine Pause – genauso wenig wie der Krieg in der Ukraine.

Mit Markus Wissen, Fellow der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Professor an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin, wollen wir an diesem Abend diskutieren, wie sich in diesem schwierigen Umfeld solidarische Perspektiven entwickeln können.

2017 hat er gemeinsam mit Ulrich Brand das Buch „Imperiale Lebensweise“ veröffentlicht, das u.a. feministische Sichtweisen auf globale Machtverhältnisse aufgegriffen und wertvolle Anregungen für solidarische Handlungsperspektiven aufgezeigt hat.

Eine Veranstaltung vom 3WF Hannover -  Forum für eine andere Welt e.V. in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen, dem DGB Region Niedersachsen-Mitte, der Initiative auf der Suche nach einem tragbaren Lebensstil (ITL), dem ver.di Bezirk Hannover-Heide-Weser und dem ver.di Bildungswerk

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934