Nachricht | „Yes WE care! - Politisch handlungsfähig sein und bleiben!"

Emanzipatorische Bildungstage der Rosa-Luxemburg-Stiftung im Juni in Niedersachsen

In einer roten Sprechblase stehen die Worte "Emanzipatorische Bildung wirkt". Unter der Sprechblase steht "Kooperation mit der RLS Niedersachsen" und "Juni 2022"

Die Bildungstage finden zwischen 20. und 26.06.2022 statt. Wir bieten dort Workshops zur politischen Dimension von Burnout an und beschäftigen uns mit Organizing. Es wird zudem auch Workshops geben, die Kompetenzen für die politische Auseinandersetzung vermitteln und in denen es ums Reden halten (und schreiben) und Argumentieren, um Social Media für den politischen Alltag und um die Moderation von inhaltlichen Kontroversen geht. Dazu gibt es ein politisch-kulturelles Rahmenprogramm und viel Raum für Vernetzung.

Menschen, die für sich und andere sorgen, geraten im neoliberalen Bildungs-, Gesundheits- , Pflege- und Arbeitsmodell nicht erst seit der Corona-Pandemie an ihre Grenzen. Was allzu lang als individuelles Versagen gegenüber alltäglichen Anforderungen vermittelt wurde, hat die CORONA Krise unübersehbar offen gelegt als die systemimmanente Folge eines neoliberalen Systems. Ein grundlegender Perspektivwechsel ist notwendig.

Die Bildungstage der Rosa Luxemburg-Stiftung in Niedersachsen wollen daher mit ihrem Schwerpunkt „Yes WE care!“ Angebote für all jene bereitstellen, die aktiv für Verbesserungen und einen Wandel wirken wollen. Wir wollen Euch in Eurem alltäglichen Kampf unterstützen und dazu Möglichkeit zur Vernetzung bieten, aber auch Instrumente bereitstellen und Handlungsoptionen eröffnen. So sollen Kämpfe um bessere Arbeitsbedingungen sowie einen gerechteren Zugang zu Ressourcen gestärkt werden.
 

Montag und Dienstag 20./21. Juni

Donnerstag, 23. Juni und Mittwoch 29. Juni

Freitag, 24. Juni

Sonntag, 26. Juni

Die Veranstaltungen: "Care-Work im Scheinwerferlicht – Care-Worker*innen in den sozialen Medien" mit Mizgin Ciftci und Max van Kaldenkerken sowie "Veränderung durch Organizing im Care-Bereich" mit Katja Barthold und Stefan Reiner werden verschoben. Bei Interesse bitte melden.


Anmeldeinformationen zu den einzelnen Seminaren finden sich auf den jeweiligen Detailseiten. Fragen und weitere Informationen unter: bildungswoche@rosalux.org

Organisiert wird die Veranstaltung von der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen.

Kontakt: Ramona Hering (ramona.hering@rosalux.org; Tel. 030-44310-417) und Bärbel Reißmann (baerbel.reissmann@rosalux.org)