Nachricht | „Solidarität in der Krise!?"

Unter dem Motto „Solidarität in der Krise!?“ legt das Bündnis "Menschenrechte grenzenlos" in der diesjährigen Veranstaltungsreihe vom 02. November bis 20. Dezember den Fokus auf die Lage der Menschenrechte und die Bereitschaft zur Solidarität vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie. Natürlich ist auch unser Programm mit rund 20 Einzelveranstaltungen von den neuen Verordnungen betroffen, einiges findet online statt, einiges wird verschoben oder fällt aus.

Weitere Infos zur gesamten Veranstaltungsreihe unter menschenrechte.kargah.de


18.11.2020 | 19 Uhr

Solidarität in der Krise!? Auftaktveranstaltung des Bündnisses "Menschenrechte grenzenlos"

Solidarity in a crisis?! Kick-off event of the alliance ´Menschenrechte grenzenlos´ (Human Rights without borders)
 
التضامن في  الأزمةحدث انطلاق تحالف 'حقوق الإنسان بلا حدود‘

Präsenzveranstaltung in der Faust (Warenannahme) und via Livestream (Faust-TV)

Anmeldung für die Präsenzveranstaltung an: kultur@kargah.de
 

In der Podiumsdiskussion beleuchten wir die Lage der Menschenrechte vor dem Hintergrund der Corona- Pandemie und des derzeitig in vielen Teilen der Welt aufflammenden Rassismus aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.

Im Anschluss an das Podiumsgespräch ist das Publikum eingeladen Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist auch online per Faust-TV- Livestream möglich unter https://www.twitch.tv/fausttelevision

Veranstalter
Bündnis ‚Menschenrechte grenzenlos‘ in Kooperation mit Faust-TV


 28.11.2020 | 14 Uhr

Online Workshops - jetzt Anmelden!

"Solidarisch für Menschenrechte!"

"In solidarity for Human Rights"

التضامن من أجل حقوق الإنسان

Wir laden in vier Online-Workshops dazu ein, verschiedene kreative Methoden und Formen von Solidarität und Aktivismus kennen zu lernen.

Wie kann antirassistischer, feministischer, queerer, migrantischer und fotojournalistischer Aktivismus in der Praxis aussehen?

Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich unter kultur@kargah.de

Workshops:
1. Antisemitismus und Rassismus in Krisenzeiten

2.Politische Aspekte der Menstruation

3.Queerpolitischer Aktivismus in Zeiten von Corona

4.Fotoworkshop: Aktivismus in sozialen Medien

Sie können online an den Workshops teilnehmen. Infos und genaue Beschreibung der Workshops unter menschenrechte.kargah.de

Der Link für die Teilnahme am Workshop-Tag wird Ihnen nach Anmeldung per Mail geschickt.

Veranstalter
Bündnis ‚Menschenrechte grenzenlos‘
in Kooperation mit kargah e. V., Freizeitheim Linden, Praxisstelle ju:an/Amadeu Antonio Stiftung Niedersachsen, Prisma Queer Migrants, Hometown e. V., WOW-Kollektiv
gefördert von zentrale Angelegenheiten Kultur/Stadt Hannover


Die diesjährige Ausgebe der Bündniszeitung "Menschenrechte grenzenlos" findet sich hier als pdf.