23. April 2019 Diskussion/Vortrag Rechtsruck und autoritäre Wende

Information

Veranstaltungsort

Haus der Kulturen e.V.
Am Nordbahnhof 1
38106 Braunschweig

Zeit

23.04.2019, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Parteien / Wahlanalysen, Europa / EU

Zugeordnete Dateien

Rechtsruck und autoritäre Wende

Mit Jospehine (autonome Antifa [w], Wien)

„Wir haben uns als autonome antifa [w] 2009 gegründet und beschäftigen uns in theoretischer Auseinandersetzung und öffentlichen Aktionen mit gesellschaftlichen Kontinuitäten des Nationalsozialismus und neuen faschistischen Tendenzen. Uns geht es sowohl um die Konfrontation einer postnazistischen Gesellschaft, als auch der ständigen Unterdrückung des selbstbestimmten Lebens in einer kapitalistischen Weltordnung.

Als linksradikale antifaschistische Arbeit verstehen wir eine Kritik, die rechte Politik nicht als einzigen Gegenstand hat, sondern diese als Symptom eines auf Staaten, Nation und Kapital bauenden Systems begreift, und dieses an seinen Wurzeln anzugreifen versucht. Wir sind in lokalen und überregionalen Bündnissen organisiert. Mit der Vernetzung „Plattform Radikale Linke“ versuchen wir, linksradikale Strukturen in Wien und Österreich zu vernetzen und Organisierungsprozesse zu unterstützen. Außerdem sind wir im kommunistischen „...ums Ganze!“ Bündnis und in der transnationalen Plattform „Beyond Europe“ organisiert.

In der Reihe "Wohin gehtdie Reise? Eine Zustandsbeschreibung zur Europawahl 2019: 3 LÄNDER – 3 BERICHTE". Aus 3 europäischen Ländern – Italien, Ungarn, Österreich – berichten Insider über die Zustände in einer „Monsterrepublik“. Wie steht es um die Menschenrechte, um die Arbeitnehmerrechte, um die Sozialpolitik in diesen Ländern? Wie lebt es sich mit Rechtspopulisten an der Macht? Wie verändert sich der Alltag? Wie verändert sich die Kultur?

Eine Veranstaltung vom Braunschweiger Bündnis gegen Rechts und dem Haus der Kulturen in Kooperation mit der DGB-Region SüdOstNiedersachsen, dem verdi Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934