4. August 2017 Diskussion/Vortrag Reich der Freiheit und Seinsmächtigkeit

Ernst Bloch und die Utopie des 20. Jahrhunderts

Information

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meiler 4
30161 Hannover

Zeit

04.08.2017, 20:00 - 22:00 Uhr

Veranstalter

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Themenbereiche

Gesellschaftliche Alternativen

Zugeordnete Dateien

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Hans-Ernst Schiller (Düsseldorf)

Blochs politische Philosophie hat der Linken wichtige Wegweiser geliefert, die auch heute noch von Bedeutung sind. Zu denken ist an seine Ablehnung der bloßen Naturbeherrschung oder an die frühe Einsicht vom Zusammenhang zwischen Sozialismus und Demokratie. Warum sind diese Einsichten in Metaphern und Parolen stecken geblieben? Warum verstanden sie sich als Ergänzung kommunistischer Politik, nicht als deren Kritik? Die Antwort kann man auch in jener identitätsphilosophischen Eschatologie finden, die mit den Kommunismus-Vorstellungen des 20. Jahrhunderts gleichartig sind und verhindern, dass eine materialistische Grundeinsicht zum Tragen kommt: die der Abhängigkeit des Subjekts von seinen natürlichen und intersubjektiven Voraussetzungen.

Eine Veranstaltung der Sozialistischen Jugend / Falken Hannover zum 40. Todestag von Ernst Bloch in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen.

Standort