21. November 2019 Diskussion/Vortrag Steuergerechtigkeit

Wie die Konzerne uns austricksen

Information

Veranstaltungsort

Hotel Achat
Lindenstr. 21
21244 Buchholz

Zeit

21.11.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Wirtschafts- / Sozialpolitik

Zugeordnete Dateien

Wahre Demokratie darf weder käuflich sein, noch unter Kontrolle der Mächtigen in der Wirtschaft ste-hen. Die Realität sieht aber ganz anders aus. EU und Bundestag machen Politik für Konzerne und Superreiche. Die Lobbyisten sitzen in den Ministerien und schreiben die Gesetzentwürfe, die allzu oft im Bundestag nur durch gewunken werden. Unter diesen Umständen scheint offensichtlich, dass das Vertrauen in Parteien und Politiker und in die Demokratie an sich schwindet. Die Interessen der Bürgerinnen und Bürger bleiben auf der Strecke. Zufriedene Lobbyisten scheinen Brüssel und Berlin wichtiger als zufriedene Wählerinnen und Wähler. Die großen Konzerne und Superreichen zahlen Steuersätze, von denen eine Bäcke-rin oder ein Erzieher nur träumen kann. Mit Tricksereien und Betrug sichern die Reichen sich ihre Gewinne und wenn das nicht reicht, springt der Staat ein. Mit Milliardenrettung für Banken, Subventionsprogrammen oder durch Wegschauen beim nächsten Steuerskandal.

Wie erreichen wir Steuergerechtigkeit und eine Politik, die sich wieder an den Interessen der Mehrheit ausrichtet? Darüber diskutieren wir mit Fabio De Masi, ehemaliger Abgeordneter im Europaparlament, seit 2017 Mitglied des Bundestages und dort für die Fraktion DIE LINKE im Finanzausschuss.

Eine Veranstaltung des Rosa-Luxemburg-Club Nordheide.

 

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934