15. November 2018 Diskussion/Vortrag „Über Nacht waren sie verschwunden“

Die Vernichtung der jüdischen Minderheit in Neustadt a.Rbge.

Information

Veranstaltungsort

Neustadt a. Rbge. / Rosenkrug, Nienburger Str. 28
31535 Neustadt

Zeit

15.11.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte, Kultur / Medien

Zugeordnete Dateien

Zusammen mit dem AK Regionalgeschichte und anderen Partner*innen zeigen wir die Ausstellung „Jüdisches Leben in Neustadt am Rübenberge“ ergänzt durch künstlerische Arbeiten, begleitet von einer Vernissage, Veranstaltungen, Stadt- und Ausstellungsführungen und einem Film.

Weiteres Programm:

Donnerstag 20.9., 14 Uhr, Zwischen den Brücken: Reinigen der Stolpersteine

Montag, 24.9. – Freitag, 2.11., Veranstaltungszentrum Leinepark, Suttorfer Str. 8, Foyer: Geschichts- und Kunstausstellung: Jüdisches Leben in Neustadt am Rübenberge

Dienstag, 25.9., 15 Uhr, Wallstraße 3 und Leinstraße 21: Dritte Verlegung von Stolpersteinen

Dienstag, 25.9., 19.30 Uhr, Kino, Veranstaltungszentrum Leinepark: Sahras Schlüssel, Spielfilm

Sonntag, 30.9.: 11 Uhr, Zwischen den Brücken: Stadtrundgang: Jüdisches Leben in Neustadt am Rübenberge

Donnerstag, 4.10., 19.30 Uhr, Veranstaltungszentrum Leinepark: Vor 100 Jahren – Antisemitismus: Kampfmittel gegen die Novemberrevolution – Zur Geschichte des 9. November – Illustrierter Vortrag

Sonntag, 4.11., 15 Uhr, Zwischen den Brücken: Einweihung des Mahnmals für die Neustädter Opfer des Holocaust

Dienstag, 6.11. – Freitag, 30.11., Rosenkrug, Nienburger Str. 28: Geschichts- und Kunstausstellung: Jüdisches Leben in Neustadt am Rübenberge

Dienstag, 6.11., 19.00 Uhr, Rosenkrug, Nienburger Str. 28: Vernissage zur Ausstellung „Jüdisches Leben in Neustadt am Rübenberge“ und Musik mit dem „Quintett des Zentrums jüdischer Musik Hannover“

Freitag, 9.11., 12 Uhr, Mittelstraße 18: Gedenken am ehemaligen Standort der Synagoge, danach Gang zum Mahnmal

Sonntag, 18.11., 11 Uhr, Zwischen den Brücken: Stadtrundgang: Jüdisches Leben in Neustadt am Rübenberge

 

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis Regionalgeschichte Neustadt, der Kunstinitiative „in between“, der VHS Hannover-Land, der Altrewa Bürgerstiftung und dem Filmclub Leinepark durchgeführt.