Nachricht | Newsletter der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Dezember 2016

Wenn Sie den monatlich erscheinenden E-Mail-Newsletter der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen abonnieren möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an kontakt@rls-nds.de.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Freund*innen der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen, liebe Interessierte an unserer Arbeit,
 
anbei erhalten Sie/erhaltet ihr unseren Newsletter für den Monat Oktober.
Unsere Bildungsangebote, Veranstaltungshinweise, weitere Berichte und Themen finden sich auf unserer Website nds.rosalux.de, auf Facebook sowie auf Twitter unter @rls_nds.

Ganz besonders möchten wir auf die Veranstaltungsreihe „Menschenrechte grenzenlos!“ vom 07.11. bis zum 14.12. in Hannover hinweisen. Die gemeinsame Bündnisveranstaltung am Freitag, 02.12.2016 in Hannover befasst sich mit der Frage, inwieweit Menschenrechte in einer kapitalistischen Welt hinter ökonomische Interessen zurücktreten. Auch eine Zeitung des Bündnisses ist erschienen.  Wir sind darin mit einem Text von Boris Kanzleiter (Direktor des Zentrums für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit (ZID) der Rosa-Luxemburg-Stiftung) vertreten. Sein Thema: "Globale Soziale Rechte gegen den globalen Kapitalismus".

Eine Anmeldung zur Bildungsreise der RLS Niedersachsen und der RLS Hessen zur Dokumenta im April 2017 nach Athen ist jetzt möglich. Nähere Informationen sowie das Anmeldformular finden sich unter http://www.nds.rosalux.de/event/57024

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung startet die Ausschreibung zur Projektförderung in der Jugendbildung für 2017. Wir freuen uns, wenn auch interessierte Gruppen aus Niedersachsen sich auf die Förderung durch die RLS bewerben.

Gerne könnt Ihr/können Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten. Zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen, aber auch zur aktiven Mitarbeit seid Ihr/sind Sie herzlich eingeladen.
 
Mit solidarischen Grüßen,
Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e.V.


Der aktuelle Newsletter der RLS Niedersachsen hier als pdf.

 
************************************

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e.V. behält sich vor, Personen, die faschistische oder sonstige menschenverachtende Positionen vertreten, von ihren Veranstaltungen auszuschließen. Wir bitten alle an unseren Veranstaltungen Interessierten um Verständnis und Unterstützung.
--

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen | Otto-Brenner-Straße 1 | 30159 Hannover | Tel. (0511) 2790934 | E-Mail: kontakt@rls-nds.de | Web: nds.rosalux.de | Facebook: facebook.com/rosaluxNDS | Twitter: @rls_nds