Nachricht | Newsletter der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

MAI 2019

Wenn Sie den monatlich erscheinenden E-Mail-Newsletter der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen abonnieren möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an kontakt@rls-nds.de.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Freundinnen und Freunde der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen,
liebe Interessierte an unserem Bildungsprogramm,  

anbei erhalten Sie unseren Newsletter für Mai. Unsere Bildungsangebote, Veranstaltungshinweise, weitere Berichte und Themen finden sich auf unserer Homepage, auf Facebook sowie auf Twitter – und neuerdings auch auf Instagram.

Rosa Luxemburg ganz nah
Am Samstag, 04.05.2019 kommt die Szenische Lesung "Mit großen, sanften schwarzen Augen" zu den Gefängnisbriefen von Rosa Luxemburg nun endlich auch nach Oldenburg. Ab 19:00 Uhr können Sie die Produktion des KünstlerInnenkollektivs M.PÖRT im theater wrede+ sehen. Die Szenische Lesung bringt uns Rosa Luxemburg inmitten turbulenter, menschenfeindlicher Zeiten näher, und zeigt sie uns als eine konsequente wie sensible, lebensfreudige wie besorgte, kämpferische wie sanfte Frau.
http://nds.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/V2FAJ

"Vorbild und Staatsfeindin"
Auch in Hitzacker wird Rosa Luxemburg gedacht. Im 100. Jahr ihrer Ermordung zeigt der Rosa-Luxemburg-Club Wendland eine Ausstellung über das Leben und Wirken von Rosa Luxemburg und umrahmt die Ausstellung durch ein vielfältiges Begleitprogramm. Am Sonntag, 05.05.2019 startet die Ausstellung um 11:00 Uhr mit einer Vernissage mit Musik, Vortrag und Lesung. Veranstaltungsort ist das Verdo.
http://nds.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/11I2M

Hamid Mohamedelnour Elmugtaba
In einer weiteren Ausstellung präsentiert der Rosa-Luxemburg-Club Hildesheim die Werke des Zeichners, Malers und Grafikdesigners Hamid Mohamedelnour Elmugtaba. Große Teile seiner Kunst stehen im Dienst der Proteste gegen das Regime des Machthabers Al Bashir im Sudan. Hamid Mohamedelnour Elmugtaba Werke spiegeln Sehnsucht nach Schönheit und Frieden – hin und wieder aber auch seine Verzweiflung und/oder Trauer über die Zustände im heutigen Sudan wieder.
Die Ausstellung wird am Montag, 06.05.2019 im Cafe.kom der VHS in Hildesheim eröffnet.
http://nds.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/EFMHG

"Der Kampf gegen den Faschismus und den Rechtspopulismus hat keine Grenzen"
Auf Einladung der Stadt Monchio besuchten im März vier ehrenamtlich Aktive vom Rosa-Luxemburg-Club Niederelbe zum Anlass des 75. Jahrestages des Wehrmachtsmassakers den Ort in Italien. In Anwesenheit des deutschen Botschafters und vielen regionalen Repräsentant*innen erhielten sie die Möglichkeit, ein Blumengesteck niederzulegen und einige Worte des Gedenkens zu sprechen. Ihren Aufenthalt bei den Gedenkfeierlichkeiten in Monchio haben sie für uns dokumentiert. Die Eindrücke von den zahlreichen Begegnungen finden sich hier:
http://nds.rosalux.de/news/id/40338/gedenkfeier-italien/

Hintergründe zu dem Geschehen und dem Gedenken in Monchio bietet der Audiomitschnitt einer Veranstaltung der RLS Hamburg: https://soundcloud.com/rosaluxstiftung/sets/rls-hamburg

Gerne können Sie diesen Newsletter an Interessierte weiterleiten. Zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen, aber auch zur aktiven Mitarbeit seid Ihr/sind Sie herzlich eingeladen.

Mit solidarischen Grüßen,
Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e.V.

Der aktuelle Newsletter der RLS Niedersachsen hier als pdf.

 
************************************

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e.V. behält sich vor, Personen, die faschistische oder sonstige menschenverachtende Positionen vertreten, von ihren Veranstaltungen auszuschließen. Wir bitten alle an unseren Veranstaltungen Interessierten um Verständnis und Unterstützung.
--

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen | Otto-Brenner-Straße 1 | 30159 Hannover | Tel. (0511) 2790934 | E-Mail: kontakt@rls-nds.de | Web: nds.rosalux.de | Facebook: facebook.com/rosaluxNDS | Twitter: @rls_nds