Nachricht | Ausschreibung Projektassistenz - Bewerbungsschluss: 12.01.2020

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen schreibt zum 1. Februar 2020 eine befristete Stelle für Projektassistenz in Teilzeit (9,75 Stunden / Woche) aus.

Projektassistent*in (m/w/d)

Teilzeit, befristet bis 31.12.2020 mit Option auf Verlängerung - Bewerbungsende: 12.01.2020
Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen sucht zum 01. Februar 2020 (oder frühestmöglicher Termin), eine*n Projektassistent*in für politische Erwachsenenbildung in Niedersachsen in Teilzeit (9,75 Stunden, 25 %).


Arbeitsaufgaben:

  • Management von Kooperationsprojekten der RLS Niedersachsen (Kommunikation mit externen Partner*innen; Vertragsgestaltung; inhaltliche, organisatorische und/oder finanztechnische Begleitung und Abwicklung von Projekten)
  • Einspeisung von Ergebnissen der Veranstaltungskooperationen in die politische Bildungsarbeit des Rosa-Luxemburg-Stiftungsverbunds; Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenhang mit Kooperationsveranstaltungen;
  • Dokumentation und Evaluation von Kooperationsprojekten sowie deren Nutzbarmachung für die Weiterentwicklung der politischen Bildungsarbeit der RLS Niedersachsen;
     
  • Allgemein Mitarbeit an der Vorbereitung, Durchführung und Begleitung von Projekten der politischen Bildung sowie der Dokumentation der Projektergebnisse, insbesondere in den Schwerpunktbereichen der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen.

Anforderungen:

  • Hochschul-/Fachhochschulabschluss (B.A.) bzw. vergleichbare Qualifikation;
  • Erfahrung im Bereich der politischen Bildungsarbeit;
  • Vertrautheit mit dem linken politischen Raum, Kenntnisse über die Ziele, Aufgaben und Aktivitäten der RLS sowie eine Identifikation mit den von der Stiftung vertretenen politischen Grundpositionen;
  • Kenntnisse über Vergabe und Abrechnung öffentlicher Mittel oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen;
  • Kenntnisse in Projektsteuerung und -management, insbesondere in der Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen, sozialen Bewegungen und anderen Akteur*innen der Zivilgesellschaft;
  • sehr gute Computerkenntnisse sowie die Bereitschaft, sich in neue Software einzuarbeiten;
  • Bereitschaft zu Reisen innerhalb Niedersachsens;
  • Organisationstalent und Interesse für die Bearbeitung finanzieller Vorgänge;
  • kommunikative und organisatorische Fähigkeiten, Teamfähigkeit;

Die Tätigkeit soll zum 01.02.2020 (oder zum frühestmöglichen Zeitpunkt) aufgenommen werden und ist befristet bis 31.12.2020 (mit Option auf Verlängerung). Die Tätigkeit ist der Entgeltgruppe 11 des TV-L zugeordnet.
Arbeitsort ist Hannover.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen im Sinne einer positiven Maßnahme zur Verhinderung oder zum Ausgleich bestehender Nachteile im Sinne des §5 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang fordern wir Bewerber*innen mit Schwerbehinderung und Bewerber*innen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung bitte bis zum 12. Januar 2020 an bewerbung@rls-nds.de

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung an uns stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Voraussichtlicher Termin für Auswahlgespräche ist Samstag, 18. Januar 2020.

Es werden keine Empfangsbestätigungen für Bewerbungen ausgestellt.